15 August 2022

Wassertraining der etwas anderen Art

Zum wiederholten Male war ich am gestrigen Sonntag mit meiner Dummy-Anfängergruppe eingeladen und wir durften von einem Privat-Grundstück aus direkt am Ostufer-Hafengebiet der Kieler Förde mit unseren Hunden Dummy-Wasserarbeit durchführen. Ganz am Ende der Kieler Förde, ein paar Hundert Meter vorher mündet die Schwentine in die Förde, so dass das Wasser dort etwas brackig ist und nicht ganz so salzig wie sonst an der Förde. 

Das Grundstück hat eine eigene Slipanlage und verfügt über direkten Wasserzugang. Allerdings ist es für die Hunde auch ziemlich schwierig, ins Wasser zu gelangen. Man kann nicht einfach reinrennen, denn die Schienen der Slipanlage reichen ja noch so einige Meter in die Förde hinein und der Einstieg ist nur links und rechts neben der Anlage möglich und sehr schmal. 

So hieß es also erst einmal: vorsichtig zur Wasserkante gehen, dem Hund zeigen, dass er NEBEN der Slipeinlage ins Wasser springen muss und sich linkerhand der Slipanlage zu bewegen hat. Dann zum Dummy schwimmen - dazu ging es unter einer Fußgängerbrücke unterdurch ins tiefe Hafengewässer - und dann auch noch auf dem Rückweg wieder NEBEN der Slipanlage schwimmen und an einem sehr schmalen Bereich wieder aus dem Wasser herauskommen. Dabei am besten natürlich das Dummy fest im Maul halten und letztendlich ohne schütteln oder vorheriges Ablegen das Dummy seinem Menschen ausgeben! 😂 Ja, das war schon eine ordentliche Herausforderung für die Anfängergruppe! 

Und auch, wenn der eine oder andere Hund meinte, doch mal über die Schienen der Slipanlage aus dem Wasser kommen zu wollen, hat er es beim nächsten Mal schnellstens wieder gelassen, denn das ist schwierig und unangenehm! So haben sie es mit Hilfe einer guten Handführung ihrer Menschen schnell gelernt, wo sie herauszukommen haben!

Wir sagen hiermit vielen lieben Dank an Dieter und Suse, die uns diese schönen Trainingsstunden ermöglicht haben!!! 

Es war ein wundervoller Tag mit ganz besonderen Herausforderungen für Mensch und Hund und auch ganz viel Spaß für uns alle!

Das Schönste war aber, das unsere beiden bisherigen Nicht-Schwimmer nun endlich gezeigt haben, dass sie schwimmen können! Das hat mich riesig gefreut!

 

Blick vom Grundstück auf das Hafenbecken.

An dem schmalen Bereich, wo Svenja hockt, links neben der Slipanlage, musste das Einsetzen der Hunde erfolgen.

Da die Grundstücke dort bis ans Wasser reichen, wurde für Fußgänger eine Holzbrücke gebaut, damit sie weiterhin entlang der Wasserkante spazierengehen können.

Pontus räumt schon mal zusammen!

Meine süßen wartenden Schätze: Lisa und Jazz. Die aber natürlich auch jede noch ihren Dummy aus der Förde holen durften!

Diese Fotos hat Anne Löptien zur Verfügung gestellt! Vielen Dank dafür!


Lisa und Jazz

Pontus sollte eine Doppelaufgabe arbeiten:
Ein Dummy wurde nach links entlang der Kaimauer geworfen - auf das sollte er mit einem Voran! geschickt werden. Aber vorher sollte er eine Markierung holen, die etliche Meter weit vor die Fußgängerbrücke in die Förde gefallen war. Pontus war jedoch der Meinung, dass man unbedingt erst einmal das sichtige Dummy an der Kaimauer holen sollte und schwamm dann damit zu dem anderen und schaffte es doch tatsächlich, beide mit nach Hause zu bringen. Wie gesagt: wir hatten viel Spaß! 😂

 

Diese Fotos hat Svenja Bergemann zur Verfügung gestellt! Vielen Dank dafür!

 

Auf diesem Video ist zu sehen, wie Polly schwimmt. Zuerst hat sie ein Dummy bekommen, das dicht an der Kaimauer lag, da konnte sie hinlaufen und brauchte noch nicht schwimmen. Das 2. lag dann ein paar Meter weiter im tieferen Wasser - sie lief an der Mauer entlang und schwamm dann 2-3 kleine Züge zum Dummy. Auch das 3. Dummy war wieder ein paar Meter weiter im Tiefen und sie schwamm auch dort hin - völlig ohne zu zögern und ohne Probleme. Als wäre es das Selbstverständlichste von der Welt - nur kurze Zeit vorher war da noch nicht dran zu denken - sobald ihr der Boden unter den Füßen schwand, kehrte sie um.

 

Und hier im 2. Video schwimmt die Polly los, unter der Brücke unterdurch, in ganz tiefem Wasser bis zum Dummy. Sie hat nicht einmal nachgefragt - als wenn sie jeden Tag ihres Lebens nichts anderes gemacht hätte als schwimmen! Einfach zu schön, wenn es dann nach langer Zeit endlich klappt! 


Naima

Naima hatte ein paar Tage vor diesem Training schon gezeigt, dass sie jetzt schwimmen kann!


Helle



Pontus



Naima


Diese Videos wurden von Anne und Svenja zur Verfügung gestellt! Dankeschön!



27 Mai 2022

FC Würfetreffen 2022

Nun war es endlich einmal wieder so weit - am gestrigen Himmelfahrtstag - 26.05.2022 - fand unser erstes diesjähriges würfeübergreifendes Family-Treffen statt.

Trotz einiger krankheitsbedingter Absagen sind wir eine recht große Runde gewesen und Hunde aus vielen verschiedenen Würfen haben sich mit ihren lieben Menschen bei uns auf dem Trainingsplatz eingefunden. Zuim Glück spielte auch das Wetter mit - es war zwar sehr windig, aber es blieb trocken! 

Vorab möchte ich mich ganz herzlich bedanken bei Uwe und bei Wiebke, die mir bereits am Mittwoch einige Stunden zur Seite gestanden haben, um den Unterstand herzurichten, alle Stühle und Tische zu säubern, Brennesseln aus den Gehegezäunen zu entfernen und einfach alles ein bißchen nett vorzubereiten! Das war wirklich sehr super von euch!

Weiterhin einen lieben Dank an Frank, der sofort den Part des Grillmeisters übernommen hatte - dieses Mal ohne den Obergrillmeister Günter, der leider nicht kommen konnte. 

Und natürlich: ein ganz herzliches Dankeschön an meine Welpenleute, dass ihr gekommen seid, z.T. weite Wege auf euch genommen habt und mit so viel Freude und Fröhlichkeit an diesem Tag dabei ward und dann auch noch superleckere Dinge für das kalte Büffett in eurem Gepäck hattet! Vielen, vielen Dank! 💜

Sehr super auch von euch, Jenny und Christian, dass ihr euren Urlaub so ausweiten konntet, um hier ein paar Tage in unserem schönen Laboe zu verbringen und beim FC-Treffen mit dabei zu sein! Toll, die Lotte nach so langer Zeit mal wieder zu sehen und dich Jenny, endlich persönlich kennenzulernen. Euer Wurf war ja der erste "Corona"-Wurf 2020, als die Reisebedingungen wirklich schlecht waren und dein Mann zum Abholen von Lotte ohne seine Familie gekommen war. Einmal Wuppertal - Heikendorf und wieder zurück - an einem Tag! Übernachten war zu dem Zeitpunkt hier nicht möglich! Schon sehr besondere Bedingungen "damals". 

Nach ersten Klönschnacks und Essen vom Grill haben wir noch ein paar Spiele gemeinsam mit den Hunden gemacht. Zuerst mussten alle einen kleinen Rallye Obedience Parcours durchlaufen - die Aufgaben standen an jedem Stab angeschrieben, die Hunde mussten die Bögen durchlaufen und durch den Tunnel sowie ganz zum Schluss eine Apportieraufgabe erfüllen. 

Die 2. Aufgabe war dann unser obligatorisches Hunde-Wettrennen. Wir haben eine Richtschnur von ca. 50m Länge gezogen. Jeweils 2 Hunde wurden an einem Ende abgesetzt, mussten bleiben und die Menschen gingen ans Ende der rot/weißen Schnur, um ihre Hunde dann gemeinsam abzurufen! Gewonnen hatte derjenige Hund, der als erstes bei seinem Menschen angekommen war. Es hat viel Spaß gemacht und manche 2 Hunde haben sich richtig im Laufen "gemessen" und miteinander gewetteifert. Herrlich!

Ich sollte euch allen noch liebe Grüße von den "Vätern" eurer Hundis ausrichten - das habe ich leider vergessen und hole es hiermit nach! Karin und die Papas haben den "Vatertag" für sich gefeiert, wären aber gern bei uns gewesen, wenn die Entfernung nicht zu groß wäre.

Im Folgenden seht ihr jetzt ein paar Bilder von dem schönen Tag gestern - ich werde nicht viel dazu schreiben - ich denke, die meisten Bilder sprechen für sich ....

Clickt auf ein Bild, um es größer darstellen zu können!

 

FC Jingle Jangle *Mette* und FC Now It´s Me Lotte *Lotte*

FC Play With Me *Pontus*





Lotte und Mette

FC Natural Hunt *Lasse*

Lasse

FC Indian Rose *Jule* und Naila vom Örtzetal *Naila*

 

Unsere Oldies des heutigen Tages - die beiden Wurfgeschwister Corny und Finn sind heute mit gut 12 Jahren die ältesten in der Runde:


FC Cornwall Dream *Corny*

Corny

FC Cloudy Sunday *Finn*

 
Corny

Corny

 



FC Impossible Dream *Jack*

Jack


Lotte meinte erst, sie müsste den Tunnel übersteigen und sprang voll auf ihn drauf!










FC One Touch *Lotte*



wichtigste Equipements immer dabei 😆



FC Quizzy Lizzy *Betty* (ganz vorn)


FC Of Course A Peanut *Peanut*

Finn



Die Schiedsrichter, die hofften, ihre Lotte würde das Rennen gewinnen (und das hat sie dann auch)

FC Peaches *Polly*

FC Keep The Faith *Mali* (der Schoßhund)



FC Inverness Dream *Josh* und Peanut am Start



 
Moe war der Liebling der Kinder und die Kinder die Lieblinge von Moe! 💕

Bene und Frieda führten Moe eine ganze Weile über den Platz


Bene und Moe - ein Herz und eine Seele





FC Rhythm And Soul *Soul*
























Nächstes Mal müssen wir unbedingt dran denken, das Gruppenfoto mit den Hunden zu machen, wenn alle eingetroffen sind. Leider haben wir das vergessen und es erst zum Schluss gemacht, als nicht mehr alle dabei waren. 

 

ganz vorne vor liegend ist auch Klein-Lisa mit dabei - dahinter Moe und rechts von ihr ihre Mutter Lene

 

Es war ein sehr, sehr schöner Tag mit euch allen und ich hoffe, ihr seid alle wieder gut nach Hause gekommen! Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen - im Herbst oder sonst im nächsten Jahr!

 

Hier kommen noch 2 schöne Bilder von Sandra und ein paar vom Freilauf der Hunde, die Svenja gemacht hat:

 

Peanut und Lotte 💚💜

Michi übt schon mal mit Moe ...







Zur Info: wie auf meiner HP angekündigt, gibt es Ende September/Anfang Oktober.2022 ein FC-Treffen im Müritz Nationalpark, zu dem schon einige Anmeldungen erfolgt sind. Schaut bitte für weitere Infos in den Login-Bereich oder ruft mich an!

Marita Szillus